Münzkatalog: Republik Litauen

Euro Münzen Republik Litauen

Zeitperiode: Republik Litauen 2015-Heute


Fahne Republik Litauen

Litauische Euromünzen

Elf Jahre lagen zwischen dem Wechselkursabkommen, in dem Litauen den Kurs der eigenen Währung vom Euro abhängig machte, und dem Beitritt Litauens in der Währungsunion und Eurozone. Der Grund für diese Differenz liegt darin, dass Litauen lange Zeit nicht die Beitrittskriterien in Punkten wie der Inflationsrate oder dem Staatsdefizit erfüllte und somit nach dem Maastricht-Vertrag keine Aufnahme möglich war. Erst zum 01.01.2015 trat Litauen offiziell der Eurozone bei.
Geprägt werden litauische Euromünzen von Anfang an in der Hauptstadt Vilnius.





Die Euromünzen Litauens

Falls Sie eine bestimmte Münze suchen und Prägejahr, Währung und Nennwert kennen verwenden Sie den Münz Finder

Litauische Umlaufmünzen

Auf allen acht Nennwerten der litauischen Euromünzen ist auf der nationalen Seite das Wappen Litauens, der Vytis abgebildet. Beim Vytis handelt es sich um einen weißen Ritter, der frei übersetzt der Verfolger genannt wird. Die Ursprünge des Wappens gehen zurück ins 14. Jahrhundert und so wie sich die politischen Verhältnisse änderten, änderte sich auch das Wappen hin und wieder, bis 1992 das Wappen per Referendum genau definiert wurde und nun fester Bestandteil der litauischen Verfassung ist.
Wörtlich übersetzt lautet der Verfassungsinhalt: "Das Staatswappen zeigt einen weißen Vytis auf rotem Feld." Dem litauischen Wappen zum Verwechseln ähnlich ist das weißrussische Wappen, welches ebenfalls einen berittenen weißen Vytis auf rotem Hintergrund darstellt.
Auf den Rand der litauischen 2 Euro Münze sind die Worte Freiheit, Einheit, Wohlergehen in Landessprache geprägt. Im Original lauten sie: „LAISVĖ, VIENYBĖ, GEROVĖ“.

Litauische 2-Euro-Sondermünzen

Neben den regulären Umlaufmünzen gibt Litauen auch regelmäßig 2-Euro-Sondermünzen aus. Die erste erschien anlässlich des Dreißigjährigen Bestehens der Europaflagge im Jahr 2015. Noch im selben Jahr erschien die Sondermünze zur Andacht an die Litauische Sprache, 2016 folgte die Münze zur baltischen Kultur und 2017 zur Hauptstadt Vilnius – Stadt der Kultur und Kunst. Gemeinsam mit Estland und Lettland, ließ Litauen die Gemeinschaftsausgabe 100 Jahre Unabhängigkeit prägen, die 2018 in Umlauf gebracht wurde. Auch in diesem Jahr soll die ebenfalls an die Unabhängigkeitsfeiern angelehnte Gesang- und Tanzfestival Münze erscheinen. Für 2019 ist je eine 2-Euro-Sondermünze zu den Sutartin?s (mehrstimmige, litauische Volkslieder) und Žemaitija, das im Westen liegende Niederlitauen geplant.
2 Euro Sondermünzen Übersicht

Litauische Sammlermünzen

Bereits 2015 wurden sechs verschiedene litauische Sammlermünzen ausgegeben. Seither sind keine weiteren mehr erschienen, jedoch hat die litauische Zentralbank bereits ein Programm für künftige Münzen entwickelt. Wie bisher soll es 5 Euro, 20 Euro und 50 Euro Münzen geben. Zur Währungsunion ausgegeben, wurden 25 Jahre Wiederherstellung der Unabhängigkeit als 5 Euro Kupfer-Nickel Münze, das Thema Literatur als 5 Euro Silbermünze, die 20 Euro Silbermünzen 25 Jahre Wiederherstellung der Unabhängigkeit, 500. Geburtstag Mikalojus Radvila Juodasis und Struve-Bogen (ein deutsch-baltischer Astonom) und die 50 Euro Goldmünze mit dem Titel Münzprägung, die mit einer Auflage von 5.000 Stück ausgegeben wurde.



Gebiet und Lage Litauen

Karte Republik Litauen

Daten Litauen

LandeshauptstadtVilnius
RegierungsformParlamentarische Republik
StaatsoberhauptPräsident(in)
RegierungschefPremierminister(in)
Bestehen16. Februar 1918 (Wiedererlangung Unabhängigkeit)
Fläche65.300 km²
Einwohner2.849.000 (2017)

Währungen

Der Litas (100 Centų) war bis zum 31. Dezember 2014 die litauische Währung. Er wurde am 1. Januar 2015 durch den Euro ersetzt.
Litas Wikipedia

Weitere Informationen Litauen

Litauen in Wikipedia


Ok, einverstanden

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutz