Münzkatalog: Portugiesische Republik

Euro Münzen Portugiesische Republik

Zeitperiode: Portugiesische Republik 2002-Heute


Fahne Republik Portugal

Portugiesische Euromünzen

Portugal war von Anfang an Mitglied der Eurozone und begann auch bereits im Jahr 1999 mit der Prägung eigener Euromünzen. In Umlauf wurden diese aber erst 2002 gebracht, weshalb auch alle Münzen das Ausgabejahr und damit bis 2002 nicht das tatsächliche Prägejahr ausweisen. Erst ab 2003 werden die Prägejahre laufend fortnummeriert. Die Prägung selbst findet in der Imprensa Nacional – Casa da Moeda in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon statt. Die Herkunft ist am individuellem Münzstättenzeichen INCM erkennbar.





Die Euromünzen Portugals

Falls Sie eine bestimmte Münze suchen und Prägejahr, Währung und Nennwert kennen verwenden Sie den Münz Finder

Portugiesische Umlaufmünzen

Auf allen acht Nennwerten der portugiesischen Umlaufmünzen ist das Königliche Siegel zu sehen. Auf den 1 Cent, 2 Cent und 5 Cent Stücken in der Version von 1134, auf den 10 Cent, 20 Cent und 50 Cent Stücken in der Version von 1142 und auf dem 1 Euro und 2 Euro Stück in der Version von 1144. Jeder der drei Entwürfe stammt aus der Feder von Vítor Manuel Fernandes dos Santos.
Interessant ist, dass Portugal erst 2008 mit der Prägung der aktualisierten Europakarte auf der eigentlich einheitlichen Vorderseite begann. Dadurch sind fast 100.000 der 1 Euro Münzen aus dem Jahr 2008 veraltet geprägt worden.

Portugiesische 2-Euro-Sondermünzen

Seit 2007 ist in Portugal jährlich mindestens eine 2-Euro-Sondermünze erschienen. Wie bei allen EG-Gründungsstaaten galt die erste 2-Euro-Sondermünze 50 Jahren Vertrag von Rom, dem Fundament der EU. Noch im selben Jahr würdigte Portugal die portugiesische Präsidentschaft des Rates der Europäischen Union mit einer entsprechenden 2 Euro Münze. Vorsitzender damals war: José Sócrates, Mitglied der sozialdemokratischen Partei. Auch in diesem Jahr sollen noch 2-Euro-Sondermünze aus Portugal erscheinen, zum einen 250 Jahre portugiesische Druckerei Imprensa Nacional und zum anderen 250 Jahre Botanische Gärten von Ajuda in der Hauptstadt Lissabon.
Für das kommende Jahr sind der 500. Jahrestag der Weltumrundung durch Magellan sowie der 600. Jahrestag der Wiederentdeckung Madeiras geplant, sodass bis Ende 2019 insgesamt 23 verschiedene portugiesische 2-Euro-Sondermünzen im Laufe der Zeit erschienen sein werden.
2 Euro Sondermünzen Übersicht

Portugiesische Sammlermünzen

In Nennwerten von einem viertel Euro bis zu 10 Euro sind von der Imprensa Nacional – Casa da Moeda zahlreiche Sammlermünzen in Gold, Silber, Kupfer und Nickel ausgegeben worden. Die ¼ Euro Sammlermünzen Portugals bestehen aus Gold und wurden von 2006 bis 2011 in Auflagen von 12.000 bis 30.000 Stück geprägt. Themen waren beispielsweise Alfons I. (ein König Portugals aus dem 12. Jahrhundert), Antonius von Padua (ein Theologe), Dionysius (der Bauernkönig), der Seefahrer Vasco da Gama oder zuletzt 25 Jahre EU-Mitgliedschaft.
1½ Euro Sammlermünzen erschienen in Portugal in Gold, Silber und Kupfer-Nickel zu den Themen Gegen die Gleichgültigkeit, Reiterdarstellung von Sancho II. und Gegen den Hunger. Portugiesische 2,5 Euro Sammlermünzen wurden von 2008 bis 2012 beispielsweise zu den Themen Olympische Sommerspiele, Fußball-WM 2010 in Südafrika oder zuletzt Olympische Spiele London 2012 geprägt. Bei den 5 Euro Sammlermünzen waren es Themen wie 150 Jahre Portugiesische Briefmarken, der 800. Geburtstag von Papst Johannes XXI. oder das UNESCO-Welterbe: Lorbeerwald auf Madeira. Am 17.11.2011 wurde die einzige 7,5 Euro Münze von König Manuel I. geprägt, welche als Kupfernickel- und als Goldmünze erschien.
Bei den portugiesischen 8 Euro Sammlermünzen sind allein sechs verschiedene zum Thema Fußball-EM in Silber und Gold in den Jahren 2003 und 2004 ausgegeben worden. Weitere Themen waren die EU-Erweiterung 2004, 60 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs, Heinrich der Seefahrer, 150 Jahre Eisenbahn in Portugal und das Luftschiff Passarola. Alle Münzen nach den EM-Münzen erschienen ausschließlich als Silbermünzen, davor waren auch Goldmünzen ausgegeben worden.
Den höchsten Nennwert haben portugiesische 10 Euro Sammlermünzen, deren letzte 2011 anlässlich 25 Jahren EU-Mitgliedschaft in Kupfer-Nickel geprägt wurde. Davor bestanden die 10 Euro Münzen aus 500er oder 925er Silber. Jede 10 Euro Münze, egal welchen Materials, weist ein Gewicht von 27 Gramm und einen Durchmesser von 40 Millimetern auf. Themen waren unter anderem: Iberoamerika – Schifffahrt, Fußball-WM 2006 oder Iberoamerika – Olympischer Sport und einige weitere.



Gebiet und Lage Portugal

Karte der Portugiesischen Republik

Daten Portugal

LandeshauptstadtLissabon
StaatsformEinheitsstaatliche Republik
RegierungsformSemipräsidentielle Demokratie
StaatsoberhauptStaatspräsident(in)
RegierungschefPremierminister(in)
Bestehen1143 (Unabhängigkeit)
Fläche92.212 km²
Einwohner10.309.573 (2016)

Währungen

Der Portugiesische Escudo, kurz auch Escudo (deutsch: Schild), war die Währung Portugals vor der Einführung des Euro.
Der Escudo wurde von den Portugiesen seit 1914 gebraucht und löste den zuvor über mehrere Jahrhunderte benutzten Real ab.
1 Escudo = 100 Centavos
Portugiesischer Escudo in Wikipedia

Weitere Informationen Österreich

Portugal in Wikipedia


Ok, einverstanden

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutz